Enzkreispokal 2013

Enzkreispokal 2013 auf dem Wöschbacher Buckel

Seit inzwischen 29 Jahren wird der Enzkreispokal, ein Wettbewerb für ferngesteuerte Modellsegelflugzeuge,von Modellflugvereinen der Region ausgerichtet. Dieses Jahr lud die Modellfluggruppe Pfinztal e.V. zum freundschaftlichen Kräftemessen auf dem Wöschbacher Buckel, das traditionell am zweiten Septemberwochenende stattfindet.

Die Wetterprognosen machten es den Organisatoren nicht leicht – je näher der Termin rückte, desto unbeständiger wurde das Wetter vorhergesagt. Trotzdem entschlossen sich die Pfinztäler, das Risiko einzugehen und den Wettbewerb durchzuführen. Und sie wurden belohnt: Nach einer kurzen Regenpause zu Beginn konnten fünf volle Durchgänge geflogen werden. Trotz des bedeckten Himmels zeigte der Wöschbacher Buckel einmal mehr seine Qualitäten als hervorragendes Fluggelände: Den meisten Piloten gelang es, die leichten Aufwinde zu nutzen und das Modell über die vorgegebene Flugzeit von sechseinhalb Minuten in der Luft zu halten. Die anschließende Ziellandung konnte wegen des teilweise böigen Windes anspruchsvoll sein. Aber hier zeigte sich, welches Niveau die Piloten mittlerweile erreicht haben; es gab viele (fast) „perfekte“ Landungen zu bestaunen.

So war es zum Schluss sowohl in der Einzel- wie auch in der Vereinswertung richtig eng, aber die Pfinztäler konnten ihren Heimvorteil, wenn auch knapp, nutzen: In der Einzelwertung der Erwachsenen gewann Thomas Walz (MFG Pfinztal) vor Domenic Gartner (MG Remchingen) und Henning Czerny (MFG Pfinztal). Die Vereinswertung gewann die Mannschaft 1 der MFG Pfinztal vor dem MFC Ölbronn-Dürrn und der MG Remchingen. Bei den Jugendlichen gewann Max Hülsmann vor Claudio Mazziott (beide MBV Bad Wildbad). Erst nach der Siegerehrung, bei der es dank zahlreicher Sponsoren schöne Sachpreise zu gewinnen gab, öffnete der Himmel wieder seine Schleusen – was dem gemütlichen Ausklang in den Zelten der MFG Pfinztal keinen Abbruch tat.

Zahlreiche helfende Hände wurden für diese Veranstaltung benötigt: Auf- und Abbau, Verpflegung der Piloten mit warmen Speisen, Getränken, Kaffee und Kuchen, Zeitnahme, Auswertung und Wettbewerbsleitung erforderten viel Einsatz, ebenso wie die Vorbereitung und das Einwerben der Sachspenden. Der Verein bedankt sich dafür herzlich bei allen Helfern, aber auch bei den Piloten, die trotz ungünstiger Wetterprognosen den Weg auf den Wöschbacher Buckel fanden.

Weitere Bilder hier

Die Ergebnisse der Einzel- und Mannschaftswertung:

Einzelwertung

Mannschaftswertung

Bericht in der BNN am 20.09.2013